Wanderrouten Puig Galileu

Wanderrouten Son Masip – Puig Galileu

Puig Galileu

INFORMATION

Was heute eine der beliebtesten Wanderouten in der Tramuntana ist, war in früheren Zeiten für unsere Ahnen der Fussweg um von Lluc nach Soller zu gelangen oder um mit dem Karren Kohlen zu hohlen.

Sie können  sich auf dem Weg Dank der Richtugnshinweise nicht verlaufen, sollten aber eine gute Fitness mitbringen um den Weg bewältigen zu können.

Beginn der Wanderung ist in der Urbanisation Son Macip, dort gibt es Parkplätze für Ihr Auto.

Sie können die Wanderung auch am Font Coberta beginnen, was am Rand der Parkplatzes von Lluc liegt.

Durch den Eichenwald der öffentlichen Finca Son Macip, einen der emblematischten der Serra.

Wo man auf jeden Schritt die Zeichen vergangener Kohlewirtschaft finden kann, wie verfallene Rundsilos und Köhlerhäuser, welche diesen Wald damals prägte.

Der befestigte Weg endet am Fuss des Voltes d´en Galileu.

Der Name bezieht sich auf die Kurven die der Weg macht um die kommenden  250 Höhenmeter zu erklimmen, und auf den Architekten Antoni Catalá “Galileu”, der 1692 die neuen Schneehöhlen “las Cases de Neu” bauen lies.

Wegstrecke

 

Um die Route zu beginnen müssen Sie sich mit dem Auto Richtung Lluc, bzw. Urbanisation Son Masip begeben. Verlassen Sie das Hotel Richtung Caimari, von dort die Strasse hoch zum Coll de sa Batalla. Von hier aus können sie richtung Lluc laufen oder bis zur Urbanisation Son Masip weiter fahren und Parken.

Km0 WP01 Ausgang Son Masip

Option A, Ausgang von Lluc und folgend den Wegweisern zum Puig Galileu

Option B, ausgehend von Son Masip. Hier beschreiben wir Option B

Die Route liegt entlang der Route GR-221 ( Route der “Pedra de Sec”, der Trockensteinmauern)

Wir folgen diesem Weg und den selben Wegweisern in Richtung VOLTES D´EN GALILEU oder Puig Galileu

  1. Beginnen wir nun die Route im Eichenwald von Son Masip
  2. Folgen Sie den Hinweiszeichen der Route( es ist eine sehr gut Ausgeschilderte Route)

 

WP02 CASES DE NEU DE SON MASIP

  1. auf der rechten Seite des Weges liegen nun die cases de neu Son Masip
  2. die Gebäude zur rechten liegen lassen und den Weg weiter hinauf
  3. weiter durch den Eichenwald

 

WP03 VOLTES D´EN GALILEU

  1. hier beginnt der kurvige Aufstieg, Steinmauerweg
  2. der Weg macht einige scharfe rechts und links Kurven nach einem kräftigen Aufstieg
  3. Folgen Sie bis zum Plateau/Plana

 

WP04 PLATEAU/PLANA

  1. nun verlassen wir die Voltes d´en Galileu
  2. Sie gelangen auf ein Plateau mit Sträuchern und Schilf
  3. folgen Sie den Hinweisen richtung CASES DE NEU D´EN GALILEU

 

WP05 CASES DE NEU D´EN GALILEU

  1. folgen sie den Hinweisen oberhalb der Gebäude
  2. die Gebäude befinden sich in der Restaurierung und bilden den Anfang des Aufstieges zum Gipfel

3.Folgen Sie der Route bis zum Gipfel

 

WP06 PUIG D´EN GALILEU

  1. Der Gipfel, hier muss man über einige grosse Felsen klettern.

(Vorsicht, Steinrutsch Gefahr)

  1. Der Rückweg ist der selbe den Sie her gekommen sind.

Vorbereitungen für den Ausflug:

– Tragen Sie geeignete Schuhe, am besten hohe Wanderstiefel
– Nehmen Sie immer einen Hut oder Kopftuch als Sonnenschutz mit
– Sonnencreme tragen Sie am besten auf, bevor Sie anfangen zu schwitzen
– Nehmen Sie genug Wasser mit, wenigstens 2 Liter pro Person
– Nehmen Sie immer eine Regenjacke oder etwas Warmes zum Anziehen mit
– Hinterlassen Sie keinen Abfall, nehmen Sie alles mit sich
– Respektieren Sie die Wege und die dazugehörigen Beschreibungen
– Beschädigen oder belästigen Sie keine freilebenden Tiere oder Vögel
– Machen Sie kein Feuer; seien Sie sehr vorsichtig mit Zigaretten

Routendaten:

Strecke:
7km

Dauer:
3 Stunden

Aubstieg:
505m

Abstieg:
505m

Schwierigkeitsgrad:
Hoch ****

Max. Höhe:
1.180m

Max. Tiefe:
700m

Download PDF

andere Wanderrouten

Deutsch
PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vbW9ubmFiZXIuY29tL2Jvb2tpbmcvc2VhcmNoLnBocCIgaGVpZ2h0PSIyODBweCIvPg==
PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vbW9ubmFiZXIuY29tL2Jvb2tpbmcvc2VhcmNoLnBocD9pZGlvbWE9ZW4iIGhlaWdodD0iMjgwcHgiLz4=
PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vbW9ubmFiZXIuY29tL2Jvb2tpbmcvc2VhcmNoLnBocD9pZGlvbWE9ZnIiIGhlaWdodD0iMjgwcHgiLz4=
PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vbW9ubmFiZXIuY29tL2Jvb2tpbmcvc2VhcmNoLnBocD9pZGlvbWE9Y2EiIGhlaWdodD0iMjgwcHgiLz4=
PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vbW9ubmFiZXIuY29tL2Jvb2tpbmcvc2VhcmNoLnBocD9pZGlvbWE9ZGUiIGhlaWdodD0iMjgwcHgiLz4=